Fotokalender SeGOld e.V. und RolligOld

____________________________________________________________________________

Fotos 2019

 

Inklusionswoche 2019

Demo und Kundgebung mit über 300 Teilnehmer*innen

 

  

 

  

 

 

____________________________________________________________________________________

Fotos 2018

Vorstellung der EUTB SeGOld e.V.
(Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung)
im PFL


Das Team
______________

 

One Billion Rising - eine Milliarde erhebt sich

Protestaktion gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

    

       

 

   

____________________

 

"Karneval der Tiere" - OpusEinhundert
Tanztheaterprojekt  (SeGOld/RolligOld sind die "Schwäne") 

 

____________________________________________________________________

Fotos 2017

 

Neujahrsempfang Bekos - Selbsthilfegruppen

Wiebke hält einen Vortrag zum Thema "Resilenz"
 

______________________

Neujahrsempfang Inklusion

(Oberbürgermeister)

______________

 

Infoveranstaltung "Nachbarschaft leben - Quartiere gestalten"
"So Nah"

___________

 

One Billion Rising 2017

 

___________

 

Rollitanztraining für Auftritte

 

   

_______________________

 

Eröffnungsfeier Inklusionswoche

 

________________

 

Inklusionswoche Demo
(Protestansprache)

  

_________________________

 

Dokumentarfilm "Love & Sex & Rocknrollstuhl"
(anschl. Diskussion im CineK)

 
Susanna Wüsteck (Filmemacherin)   mit   Wiebke Hendess - Protagonistin und SeGOld-Mitglied

 

________________

Tanzen im Seniorenstift

Tanzen mit Senior*innen und Rollstuhlfahrer*innen

  

   

__________________

 

Selbsthilfetag Famila-Center

Infostand

    

           

                                                                   Unser tolles Unterstützerteam: Peter und Frank

________________________

Rollitanzauftritt 

     

 

________________

 

Profis in eigener Sache
(gehen online)

____________

 

Inklusionsraupe
"Oldenburger Raupe Kunterbunt"

 

Während der Inklusionswoche entstand unter unserer Regie diese Raupe als Symbol für den inklusiven Gedanken von Oldenburger Bürgern.
Die Kreise der Raupe wurden von Teilnehmern und Veranstaltern der einzelnen Aktionen gestaltet. Am Ende der Inklusionswoche maß die Raupe

ca. 10 Meter. Unser Verein überreichte sie als Willkommensgeschenk an Herrn Schwabe, den neuen Leiter des Amtes für Teilhabe und Soziales.
Sie hängt seitdem auf dem Flur seines Büros im Sozialamt.




 

_____________

 

Tanzauftritt Im Park der Gärten
DMSG-Sommerfest

 

 __________________

 

Inklusive Fahrradtour für Rollstuhl- und Radfahrer*innen 
ums Zwischenahner Meer 
mit einer Übernachtung 

 

Hintergrund der Aktion war die Idee, Ausflugsziele in der näheren Umgebung von Oldenburg auf ihre Barrierefreiheit zu testen. 
Dabei ging es nicht nur um die Beschaffenheit der Straßen und Wege, sondern auch um die möglichen Hindernisse in Bezug auf 
die Gastronomie, so wie um entsprechende Übernachtungsmöglichkeiten.
Zudem wollten wir mit dieser Tour demonstrieren, dass man auch mit einer Behinderung, zusammen mit seinen Angehörigen
und Freunden, etc. solche Aktionen gemeinsam durchführen kann.

Leider spielte uns der Altweibersommer Anfang September einen argen Streich indem er es aus Kübeln regnen ließ,
was jedoch einen Teil der Gruppe nicht von ihrem Vorhaben abhalten konnte.
Lediglich unser Tandem aus einem Menschen mit starker Sehbehinderung und seine Frau warfen wetterbedingt das Handtuch,
waren jedoch bei dem gemeinsamen Frühstück wieder dabei.

  
   Der erste Teil der Gruppe mit Begleitfahrzeug     

      

Diese Brücke ist vorbildlich für E-Rollis (nicht zu eng)
                                                           
Doch die Wege waren oft sehr eng oder sehr steil abfallend, so dass ein erfahrener E-Rollifahrer dabei
beinahe ins Kippen kam.

      

Frühstücksbuffet am nächsten Morgen in HansenS Haus am Meer

Grundsätzlich haben wir mit der Gastronomie in Bad Zwischenahn erfreulich gute Erfahrungen gemacht.
So durften wir mit unseren Schlamm verschmierten E-Mobilen in die Lobby des Seeschlößchens Dreibergen,
um dort in unsere sauberen Handrollis umsteigen zu können. Außerdem bekamen einige der E-Mobile 
sogar einen "Parkplatz" hinter der Rezeption.   
Sehr erfreulich war ebenfalls die problemlose und freundliche "Umräumaktion" im Kaffeebereich 53°
damit alle RolliFahrer*innen genügend Platz zum Speisen hatten.
Auch wenn das Hotel nicht ganz barrierefrei ist, so waren wir dennoch sehr beeindruckt von der Freundlichkeit
des Personals und dem Bemühen, uns unseren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Ähnlich gestaltete sich unser gemeinsames Frühstück am nächsten Morgen in HansenS Haus am Meer,
auch wenn die Auslage des Buffets für manchen Rollifahrer zu hoch angerichtet worden war.

Alles in Allem waren unsere Erfahrungen an dem Wochenende positiv, wofür wir unseren Gastgebern
herzlich Dank sagen möchten.

_____________________________________________________________________________________________

Fotos 2016

 

Neujahrsempfang Inklusion

Horst-Jansen Museum

  

________________

 

Eröffnungsfeier Inklusionswoche

 

Mit interessierten Menschen        -            und in leichter Sprache

 

 
____________

 

Demo Inklusionswoche

   
  

     

     

                                                             Rede Demo von Wiebke...               

  

    ...und am Abend die Party...

_________________

 

Selbsthilfetag Famila-Center

Infostand:

   

__________________

Talkshow:
"Berührungswunsch/Berührungsangst - Begegnungen mit behinderten Menschen"

(Von Rollmöpsen und Blindfischen)

   

  ‚Äč 

____________________      

Rollitanzauftritt
Famila-Center Wechloy

         

______________________________________

Kramermarktsumzug

   

 

    

____________________________________________________________________________________________

Fotos 2015

Lebendige Bibliothek

        

Gespräche mit Schüler*innen, Cäcilienschule       Öffentliche Ausleihe in der Kulturlounge Seelig 

 

      

      Empfang im Rathaus

_____________________
 

Rollitanzauftritt  
in den Schlosshöfen

_______________

Selbsthilfepreis Hannover

vom VDEK Niedersachsen
Preisverleihung am 21.04.2015

_______________

Tanztheaterprojekt mit OpusEinhundert

"Aus der neuen Welt"
zusammen mit dem Oldenburger Staatsorchster

______________________________________________________________________________

Fotos 2014

Inklusionswoche - Demo

   

                                                                       Tanzauftritt von Udo und Eka

_______________________

 

Tanzauftritt Jubiläum DMSG, Leer

    

  

_______________________________________________________________________

Fotos 2013

Tanzauftritt DMSG-Tag in Oldenburg

 

  

____________________

Informationsfahrt nach Brüssel

Udo war dabei

 

_________________________________________________________________

Fotos 2012

Neujahrsempfang der Bekos
im PFL

 

 
______________

 

Protestaktion zum 04. Mai 2012

Infostand am Lefferseck
(bei eisigen Temperaturen)

    
 

 

________________________________________________________________________________

 

Protestaktion zum 04. Mai 2011
am Lefferseck

   

 

____________________

 

Selbsthilfetag 2011 mit Infostand und Rollitanz 

beim Klinikum Oldenburg

 

____________________________________________________________________________

Gemeinsames Kochen 2014
mit Firmanden von St. Willehad

_________________________________________________________________________________

Seminarreihe für Frauen mit Behinderung 2009

"Ganz schön behindert"
 

Wie schaffen es Frauen mit einer Behinderung zu leben und sich dennoch als weiblich, schön und selbstbewusst zu empfinden und zu zeigen?
Die Dokumentation der Seminarreihe mit dem Titel "ganz schön behindert" können Sie hier lesen oder herunterladen. Veranstalterinnen: Die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Oldenburg, des Landkreises Ammerland und des Vereins "SeGOld e.V."

 

______________

Selbsthilfetag im Klinikum 2009

  

___________________

Workshopwochenende 2009

in Wahlde

__________________________________________________________________________

Würstchenstand von Sonja
(Die Einnahmen von ihr wurden an SeGOld gespendet - über Jahre!)


DANKE SONJA!!!!!!!!
______________

 

Gesundheitsmesse 2003

  

____________

 

Innenstadtaktion 2002

 

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld